Wohnungsbesichtigung: Checkliste zum Download (PDF), Fragen & Tipps

Du hast eine tolle Wohnung gefunden und der nächste Schritt steht an: die Wohnungsbesichtigung. Das könnte ein ganz wichtiger Schritt zu deiner Traumwohnung sein und wir haben dir zusammengestellt, auf was du achten musst, welche die richtigen Fragen sind und dazu noch jede Menge Tipps. Natürlich findest du bei uns auch eine Checkliste zur Wohnungsbesichtigung.

Bei der Besichtigung kannst du vieles richtig oder falsch machen. Mit unserer Seite beraten wir dich, wie du bestens vorbereitet in den Termin gehst und den Makler bzw. Vermieter davon überzeugst, dir die Wohnung zu geben.

Checkliste für die Wohnungsbesichtigung

Checkliste für die Wohnungsbesichtigung |©Gena – stock.adobe.com

Vorbereitung zur Wohnungsbesichtigung

Bei der Wohnungsbesichtigung hast du nur eine einzige Chance, beim Makler oder dem Vermieter gut dazustehen. Daher ist eine gute Vorbereitung auf den Termin sehr wichtig.

Die Kontaktaufnahme mit dem Makler

Vor einer Wohnungsbesichtigung musst du natürlich den Makler bzw. den Vermieter kontaktieren. Ob du das per E-Mail oder Telefon machst, ergibt sich meist aus der Anzeige. Im Zweifel ist die E-Mail der bessere Weg, denn bei begehrten Mietobjekten steht das Telefon des Maklers ansonsten nicht still.

Bei der ersten Kontaktaufnahme kannst du bereits einen guten Eindruck von dir hinterlassen. Kontaktierst du den Makler per E-Mail, achte auf die folgenden Punkte:

Bei der ersten Kontaktaufnahme kannst du bereits einen guten Eindruck von dir hinterlassen. Kontaktierst du den Makler per E-Mail, achte auf die folgenden Punkte:

  • Kennst du den Namen des Maklers / Vermieters, dann erwähne ihn in der Grußformel.
  • Bekunde klar dein Interesse an der Wohnung (Objekt genau benennen, mit Anschrift).
  • Schreibe kurz und knapp etwas über dich und die Personen, die einziehen sollen (max. 3 Sätze).
  • Bitte den Makler um einen Besichtigungstermin (lieber eher als später).
  • Verabschiede dich freundlich und hinterlasse (z.B. in der Signatur) alle deine Kontaktdaten wie Name, Anschrift, E-Mail & Handynummer.

Nun ist es natürlich notwendig, dass du zeitnah deine E-Mails abrufen kannst, etwa über dein Handy. Manchmal im Leben hat man einfach Glück und der Makler hat gerade noch einen Termin für dich frei. Dann musst du natürlich reagieren.

Fragen für die Wohnungsbesichtigung

Die richtigen Fragen bei der Wohnungsbesichtigung zu stellen hat gleich zwei entscheidende Vorteile: Natürlich lernst du viel über die Wohnung, die Nachbarn oder die Umgebung kennen. Auf der anderen Seite merkt der Makler schnell, dass du dich auf den Termin vorbereitet hast und ernsthaftes Interesse an der Wohnung hast.

Es ist wichtig, dass du alle Fragen offen stellst. Es ist die Aufgabe des Maklers, dir diese zu beantworten. Und wer viele Fragen stellst, bleibt dem Makler in Erinnerung.

Diese Fragen solltet ihr auf jeden Fall stellen:

  • Was gehört alles zur Wohnung? (Keller, Fahrradraum, Stellplatz / Garage, Dachboden, Garten…)
  • Wie hoch ist die Miete, wie hoch sind die Nebenkosten?
  • Gibt es sonstige anfallende Kosten?
  • Welche Internetgeschwindigkeit gibt es?
  • Gehört die Küche zur Wohnung oder muss diese vom Vormieter abgelöst werden?
  • Gibt es bestimmte Pflichten im Haus? (Kehrwoche, Gartenpflege…)
  • Wie ist die Infrastruktur? (Öffentliche Verkehrsmittel in der Umgebung, Schnellstraßen, Autobahnen)
  • Sind Läden des täglichen Bedarfs bequem erreichbar? (Supermarkt, Bäcker, Metzger)
  • Gibt es in der Nähe Ärzte und Apotheken?

Diese Fragen könnt ihr bei Bedarf stellen:

  • Sind Haustiere erlaubt?
  • Gibt es Kabelfernsehen oder Satellit?
  • Darf der Kinderwagen im Hausflur abgestellt werden?
  • Welche Umbauten in der Wohnung sind erlaubt?
  • Wie ist der Fußboden / die Fliese zu pflegen?

Unterlagen für die Wohnungsbesichtigung

Es ist wichtig, dass du bei der Wohnungsbesichtigung alle relevanten Unterlagen dabei hast. Die Zusammenstellung der Unterlagen gehört zu einer guten Vorbereitung dazu. Dazu haben wir für dich einen eigenen Artikel mit Tipps & Tricks: Unterlagen für die Wohnungsbesichtigung.

Diese Unterlagen werden benötigt:

  • Personalausweis bzw. Reisepass
  • Mieterselbstauskunft
  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung
  • Einkommensnachweise
  • Arbeitsvertrag

Optional verlangt der Makler auch diese Unterlagen bei der Besichtigung:

  • SCHUFA-Auskunft (optional)
  • Mietbürgschaft (optional)
  • Lebenslauf (optional)

Wir haben für euch bereits die wichtigsten Unterlagen für die Wohnungsbesichtigung erstellt:

Mieterselbstauskunft als Word-Dokument

Mieterselbstauskunft

Professionelle Auskunft für die Wohnungsbesichtigung.

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung als Word-Dokument

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Professionelle Bescheinigung für die Wohnungsbesichtigung.

Die richtige Kleidung

Natürlich ist ein gepflegtes Auftreten bei der Wohnungsbesichtigung ein Muss. Und dazu zählt natürlich auch die Kleidung. Wir möchten euch ein paar Tipps mitgeben.

Tipps zur Wahl der Kleidung bei der Wohnungsbesichtigung:

  • Verstellt euch nicht! Wenn ihr sonst nie einen Anzug mit Krawatte tragt, dann tut dies auch nicht bei der Besichtigung!
  • Wählt Kleidung, in der ihr euch wohlfühlt.
  • Tragt keine kurzen Hosen oder gar Jogginghosen.
  • Mit Jeans, Poloshirt oder Hemd sind die Herren gut beraten, die Damen können ebenfalls mit Jeans und Shirt überzeugen.
  • Achtet auf eure Strümpfe: bei der Besichtigung werdet ihr evtl. die Schuhe ausziehen, Strümpfe mit Löchern werden negativ auffallen.

Die Wohnungsbesichtigung

Natürlich ist die Besichtigung der Wohnung und der Umgebung der wichtigste Aspekt. Hier müsst ihr innerhalb kürzester Zeit erkennen, ob die Wohnung okay ist und zu euch passt.

Zustand der Wohnung prüfen

Der Zustand der Wohnung ist bei der Wohnungsbesichtigung sehr genau zu prüfen. Eventuelle Mängel müsst ihr schnell erkennen und euch zumindest notieren, wenn ihr diese nicht gleich beim Makler oder Vermieter ansprechen möchtet. Wir haben euch ein paar Punkte zusammengestellt, die ihr euch genauer ansehen solltet.

Diese Aspekte solltet ihr bei der Wohnungsbesichtigung beachten:

  • Wie ist der Zustand der Fenster und Türen? (Verglasung der Fenster prüfen, sonst kann es zu hohen Heizkosten kommen)
  • Wie ist die Wohnung verkabelt? Gibt es ausreichend Steckdosen in den Räumen?
  • Wie ist der Zustand der Böden? Gibt es eventuell tiefe Kratzer im Parkett?
  • Gibt es einen Anschluss für die Waschmaschine? In welchem Raum?
  • Wie ist der Zustand der Küche, falls diese vom Vermieter gestellt wird? (werft ruhig einen Blick in den Kühlschrank & in die Spülmaschine)
  • Wie ist die Ausstattung und der Zustand des Badezimmers?
  • Gibt es ein Gäste-WC / separates WC?
  • Nach welcher Himmelsrichtung sind die Räume ausgerichtet? (im Norden ist es kühler, das ist gut für die Schlafräume)
  • Wie ist der Zustand des Balkons? Ist dieser ausreichend groß, gibt es außen eine Steckdose oder Wasseranschluss? Nach welcher Himmelsrichtung ist der Balkon ausgerichtet?
  • Gibt es in den Räumen Anzeichen für Schimmel oder Feuchtigkeit?
  • Gibt es in den Badezimmern eine Belüftung, falls diese kein Tageslicht haben?
  • Was muss an der Wohnung renoviert / saniert werden?
  • Was gehört zur Wohnung? Gibt es einen Keller, einen Fahrrad- oder Waschraum? Gibt es öffentliche Waschmaschinen im Haus? Existiert ein Dachboden zur Mitbenutzung?
  • Gehört zur Wohnung ein Stellplatz für euer Auto?
  • Gibt es einen Kabelanschluss für den Fernseher?
  • Wie sind die Außenwände gedämmt? (das lässt sich eher schlecht erkennen, fragt gern nach)
  • Welche Art der Heizung wird verwendet? Gibt es eventuell sogar einen Kamin?
  • Darf auf dem Balkon gegrillt werden?
  • Wer wohnt mit im Haus? (schaut euch die Klingelschilder an oder sprecht gern Nachbarn an)
  • Sind die Briefkästen in Ordnung?

Schnitt der Wohnung prüfen

Es ist sehr wichtig, dass ihr den Schnitt der Wohnung prüft, das heißt, wie sind die Räume aufgeteilt und wie groß sind sie. Dieser Punkt wird oft vergessen. Nehmt ruhig einen Zollstock oder ein Maßband mit. Schaut euch in eurer alten Wohnung die großen Möbelstücke (z.B. Schlafzimmerschrank oder Esstisch) an, vermesst diese und prüft in der neuen Wohnung, ob diese hineinpassen. So spart ihr euch unter Umständen die Neuanschaffung von Möbeln.

Schnitt der Wohnung – achtet auf folgende Dinge:

  • ist das Wohnzimmer mindestens 16m² groß?
  • Kinderzimmer & Schlafzimmer sollten mindestens 14m² groß sein
  • quadratische Grundflächen eigenen sich besser zur Einrichtung als Schlauchzimmer
  • eine leere Wohnung wirkt immer größer – lasst euch nicht täuschen

Umgebung der Wohnung

Natürlich ist nicht nur die Wohnung selbst wichtig für euren eventuellen künftigen Lebensmittelpunkt. Schaut euch vor oder nach der Besichtigung in der Umgebung um oder nutzt Google Maps, um herauszufinden, ob das Umfeld der Wohnung für euch okay ist.

Prüft die Umgebung der Wohnung:

  • Wie ist die Wohnung an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden? Wie lange lauft ihr zur nächsten Bushaltestelle, U-Bahn oder S-Bahn? Wie fahren die öffentlichen Verkehrsmittel?
  • Gibt es ausreichend Einkaufsmöglichkeiten in der näheren Umgebung? (Supermärkte, Metzger, Bäcker, Getränkeläden)
  • Gibt es weitere wichtige Läden in der Umgebung? (Apotheken)
  • Gibt es Restaurants oder Lieferdienste?
  • Gibt es genug Parkplätze?
  • Gibt es Hotels oder Pensionen, falls ihr Besuch bekommt, der nicht bei euch übernachten kann?
  • Wie sieht es aus mit Ärzten in der Umgebung?
  • Sind für euch eventuell Kindergärten und Schulen wichtig?
  • Gibt es Verkehrslärm durch Autos oder Züge / Bahnen oder sogar eine ständige Geruchsbelästigung durch Industrie oder sonstiges?
  • Gibt es Grünflächen & Parks in der Nähe?

Generelle Tipps für die Wohnungsbesichtigung

Abschließend möchten wir euch ein paar generelle Tipps für die Wohnungsbesichtigung mitgeben. Keine Besichtigung verläuft wie die andere, aber ein paar Dinge sind dann doch immer gleich, die ihr beachten solltet.

  • Fotos bei der Wohnungsbesichtigung
    Hier gilt: fragt immer den Makler bzw. den Vermieter. Ist die Wohnung noch bewohnt, verzichtet ihr besser auf Fotos von der Wohnung.
  • Zeitpunkt der Besichtigung
    Schaut euch die Wohnung auf jeden Fall dann an, wenn es hell ist. Nur dann könnt ihr euch ein genaues Bild machen.
  • 4-Augen-Prinzip
    Geht nie allein zur Besichtigung. Wenn euer Partner keine Zeit hat, dann nehmt einen Freund oder Kollegen mit.
  • Mietkaution
    Handelt nicht bei der Mietkaution, der Makler oder Vermieter wird euch im Zweifel sofort von der Liste der potentiellen Kandidaten nehmen.
  • Vermieter überzeugen
    Tretet freundlich, aber bestimmend auf. Zeigt zu jeder Zeit, dass ihr die Wohnung wollt und ihr die richtigen seid.

Checkliste für die Wohnungsbesichtigung

Schaut euch zum Schluss noch unsere Checkliste zur Wohnungsbesichtigung an und ihr seid gut gerüstet. Die Liste hilft euch bei der Vorbereitung und bei der Besichtigung selbst, damit ihr euch alle wichtigen Dinge anschaut und nichts vergesst.

  • Vollständige Unterlagen für die Wohnungsbesichtigung: z.B. Mieterselbstauskunft oder Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, zur Übersicht aller Unterlagen

  • Fragen für die Wohnungsbesichtigung: habt ihr euch alle Fragen überlegt?

  • Zustand der Wohnung: Fenster & Türen, Böden, Schimmel & Feuchtigkeit, Kabel & Steckdosen, Rollläden, zugehörige Räume, elektrische Geräte, Küche, renovierungsbedürftige Elemente

  • Schnitt der Wohnung: Raumgrößen, Abmessungen, quadratische Räume vs. Schlauchräume

  • Ausrichtung der Wohnung: Himmelsrichtung, Lage der Schlafräume

  • Umgebung der Wohnung: Geschäfte des täglichen Bedarfs, Apotheken, Ärzte, Restaurants, Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz, Parkplätze, Hotels, Grünflächen

Checkliste zur Wohnungsbesichtigung 2019 als PDF zum Download

Wir haben für euch eine Checkliste zur Wohnungsbesichtigung erstellt. Diese könnt ihr euch kostenlos als PDF downloaden. Die Checkliste hilft euch dabei, die Wohnungsbesichtigung strukturiert vorzunehmen, auf alle Details in der Wohnung und der Umgebung zu achten und die richtigen Fragen an den Makler zu stellen.

Checkliste zur Wohnungsbesichtigung:

  1. Druckt die Checkliste vor der Wohnungsbesichtigung aus
  2. Nehmt die Liste zum Termin mit und hakt alle Punkte ab
Checkliste zur Wohnungsbesichtigung

(zum Vergrößern klicken)

Basis

0,00
  • PDF
  • nicht editierbar
  • mit Logo & Werbung

[Stand der Checkliste zur Wohnungsbesichtigung: 2019]

Disclaimer: Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Wir können jedoch keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit übernehmen. Gleiches gilt für die Nutzung des Formulars. Das Risiko der Nutzung liegt beim Nutzer selbst. Fragt im Zweifel vorab euren Anwalt.