30 Umzugstipps – so gelingt dein Umzug!

Die neue Wohnung oder das neue Haus ist gefunden, der Umzug steht also an. Genau dafür haben wir für euch die besten Umzugstipps zusammengestellt. Lest euch die Tipps in Ruhe durch und schaut, was für euch davon in Frage kommt.

Umzugstipps

Die besten Umzugstipps | © drubig-photo – Fotolia.com

Unsere Liste mit den besten Tipps für deinen Umzug

In der folgenden Liste haben wir dir unsere Umzugstipps zusammengestellt. Wenn du noch einen guten Tipp hast, lass es uns wissen und schicke ihn uns zu! Ansonsten legen wir dir natürlich unsere Umzugscheckliste als PDF nahe – hier habt ihr alle Tipps & Aufgaben in einem PDF.


#1 – Packe dir eine Tag-1-Tasche

Die Chancen sind groß, dass du zu müde bist, um deine ganzen Sachen auszupacken. Du packst dir einfach eine Tasche mit allen nötigen Dingen wie beispielsweise Klamotten für den nächsten Tag und Hygieneartikel. Es ist auch eine gute Möglichkeit, um deinen Laptop zu transportieren. So kann es während des Umzugs nicht gestohlen werden.

#2 – Packe die Sachen, die du als erstes benötigst in eine durchsichtige Box

Hier gehören Dinge wie ein Cutter, Küchenrolle, Müllbeutel, Besteck, Ladekabel und so weiter hinein. Es ermöglicht dir, die Dinge gleich zu finden, da die Box durchsichtig ist und sich von den anderen Umzugskartons abhebt.

#3 – Zerbrechliche Dinge in Klamotten einpacken

Hier schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe. Du packst deine Klamotten und Zerbrechliche Gegenstände gleichzeitig.

#4 – Packe deine Gläser und zerbrechliche Dinge in saubere Socken

Damit sorgst du für eine extra Polsterung ohne teures Polstermaterial zu kaufen. Dabei tust du auch noch etwas für die Umwelt.

#5 – Beschrifte die Umzugskartons mit dem Raum, in den sie gehören

Sobald du an deinem neuen Zuhause angekommen bist, packe deine Kartons Raum für Raum aus. So erscheint das ganze Chaos übersichtlicher. Und deine Sachen sind sofort da, wo sie hingehören.

#6 – Wenn es dir möglich ist, putze bereits vor dem Umzug das Bad und die Küche im neuen Zuhause

Hänge einen Duschvorhang auf, bestücke die Toilette mit Toilettenpapier und sorge dafür, dass Handtücher vorhanden sind. Du möchtest bestimmt eine heiße Dusche nach dem Umzug nehmen.

#7 – Bestücke dein Make Up mit einem Watteball

So verhinderst du, dass es zerbricht und dir andere Sachen versaut. Im schlimmsten Fall deine Kleidung.

#8 – Bedecke die Öffnungen deiner Hygieneartikel mit Frischhaltefolie und schraube dann den Deckel wieder darauf.

Dies verhindert ein Auslaufen während des Umzugs. Auch dieser Tipp hilft, dir deine Klamotten und andere Dinge zu schützen.

#9 – Packe dein Geschirr vertikal in die Kartons

Das schützt das Geschirr vor dem Zerbrechen.

#10 – Schütze deine Schubladen, indem du sie mit Frischhaltefolie abdeckst.

Dann musst du nicht alle Schubladen ausleeren.

#11 – Frischhaltefolie eignet sich auch, um Schmuck abzudecken und zu schützen

Das ist wichtig, damit kleine Teile nicht verloren gehen.

#12 – Besorge dir Dehnfolie

Mit dieser kannst du verschiedene Dinge in Gruppen zusammenhalten. Die Folie eignet sich auch, um Schrauben an Möbeln anzuheften.

#13 – Benutze Brottüten, um kleine Dinge aufzubewahren

Auch damit tust du etwas für die Umwelt und verschwendest nicht Unmengen an Zip-Beuteln.

#14 – Enteise dein Gefrierfach einen Tag vor dem Umzug

Dann kannst du es sauber am Umzugstag übergeben.

#15 – Mach ein Foto, wie deine Elektronik angeschlossen ist

Dann kannst du Fernseher, Konsole, Stereoanlagen und deine ganze sonstige Technik sofort wieder richtig anschließen.

#16 – Benutze deine Taschen und Koffer anstelle von Umzugskartons

Damit sparst du dir zumindest ein paar Umzugskartons und deine Taschen und Koffer müssen ja sowieso transportiert werden.

#17 – Stülpe einen Müllbeutel über deine Kleidung, die im Schrank hängt

Oder hebe alternativ die Folien aus der Reinigung aus. Damit sind deine Klamotten beim Umzug geschützt.

#18 – Vakuumiere deine Klamotten, die außerhalb der Saison sind

Dies nimmt besonders wenig Platz ein und sie können im neuen Zuhause einfach so wieder in den Schrank gelegt werden.

#19 – Lass deine Freunde zusätzlich zum Essen und Trinken, Dinge mitnehmen, die du eigentlich verkaufen oder spenden wolltest

Damit schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Deine Freunde machen vielleicht ein Schnäppchen und du wirst Dinge los, die du nicht mehr benötigst.

#20 – Stelle sicher, dass alles gepackt ist, bevor deine Freunde zum Helfen kommen.

Es gibt nichts Schlimmeres: Die Helfer kommen und es ist nichts gepackt. Dann sinkt die Motivation sofort.

#21 – Organisiere einen Sitter für Kinder und Hunde

Es wird oft vergessen: Am Tag des Umzugs ist niemand da, der auf die Kinder oder Hunde aupasst.

#22 – Nummeriere deine Kartons

Trage evtl. in einer Liste wichtige Dinge ein und notiere, in welchem Karton sie sich befinden.

#23 – Für viele zerbrechliche oder sperrige Gegenstände solltest du eine Umzugsfirma beauftragen

Umzugsfirmen sind Profis: Sie transportieren große und zerbrechliche Sachen zuverlässig ins neue Zuhause.

#24 – Bei Umzugsfirmen immer das Kleingedruckte lesen

Meist haben die großen Umzugsfirmen standardisierte Angebote – schaut euch trotzdem alles ganz genau an, um hohe Folgekosten zu vermeiden.

#25 – Wenn du zur Miete einziehst, mache Fotos von deiner alten sauberen und der neuen Wohnung

Falls es im Nachhinein Diskussionen gibt, hast du alles dokumentiert. Nutze auch unser Wohnungsübergabeprotokoll.

#26 – Kaufe die letzten Lebensmittel zwei Wochen vor dem Umzug ein

Damit verhinderst du, dass du Lebensmittel wegschmeißen musst, da sie den Umzug nicht überstehen.

#27 – Lasse eine Hilfsorganisation die Sachen, die du spenden möchtest, abholen

Diesen Service bieten viele Organisationen da, informiert euch. Du könntest dir viel Zeit sparen.

#28 – Ändere deine Adresse zwei Wochen vor dem Umzug

Natürlich nur, wenn du bereits Zugriff auf den neuen Briefkasten hast und dort dein Name dransteht.

#29 – Verkaufe deine Sachen sechs Wochen vor dem Umzug

Dinge, die du verkaufen möchtest, solltest du bereits lange vor dem Umzug verkaufen. Dann stehen sie nicht im Weg herum und sind aus deinem Kopf.

#30 – Teures Werkzeug, welches ihr nur für den Umzug benötigt, braucht ihr nicht kaufen.

Falls ihr Werkzeug für den Auf- und Abbau von Möbeln benötigt, müsst ihr dieses nicht kaufen. Einen Akkuschrauber oder Schlagbohrer könnt ihr euch sicher von Freunden leihen. Viele Baumärkte bieten ebenfalls einen Leihservice gegen kleine Gebühren.

Hast du weitere Umzugstipps für uns?

Wir freuen uns, wenn du uns deinen persönlichen besten Umzugstipp sendest!

Ihr Name*

E-Mail*

Deine Nachricht*