Günstigen Umzugstermin finden

Wer umziehen muss, fragt sich oft, ob es einen besonders geeigneten Umzugstermin gibt. Ein Umzug macht immer viel Arbeit und teilweise auch viel Ärger. Viele Menschen würden gerne eine neue Wohnung beziehen, scheuen aber den Umzug. Der Gedanke an die vielen Kisten, die Renovierung der alten Wohnung, auch an die damit verbundenen Kosten schreckt ab. Manchmal ist ein Umzug aber auch dringend notwendig und lässt sich gar nicht umgehen.

So findest du einen günstigen Umzugstermin

Es sei direkt gesagt: Den idealen Umzugstermin gibt es nicht. Egal, wann man umzieht: Ein Umzug wird immer viel Arbeit sein und man wird mit einigen Tagen Chaos rechnen müssen. Doch wenn man es geschickt anstellt, kann man durchaus einen vorteilhaften Umzugstermin finden. Was kannst du tun? Das größte Problem ist oft, dass man Doppelzahlungen der Miete vermeiden möchte. Dies kann aber schwierig werden, wenn man beispielsweise selbst einen Nachmieter suchen muss oder suchen kann, weil man wegen der neuen Wohnung die Kündigungsfrist der alten Wohnung nicht einhalten kann. Hier empfiehlt es sich, zum ersten April oder zum ersten Oktober einen Nachmieter zu suchen, den Umzugstermin also auch so zu terminieren. Der erste April und der erste Oktober sind immer gute Termine, da hier auch das Uni-Semester wieder beginnt und die Studenten auf Wohnungssuche in die Städte strömen. Hier lässt sich sicher schnell ein Nachmieter finden, so dass man lästige Doppelzahlungen vermeiden kann.

Verhandlungsgeschick mit dem alten Vermieter

Komplette Doppelzahlungen kann man auch oft vermeiden, indem man frühzeitig mit dem alten Vermieter spricht und ihm so ermöglicht, früh Nachmieter zu suchen. Viele Vermieter lassen sich zudem auch darauf ein, dass man nur eine Woche oder zwei doppelt zahlt, wenn man vorher immer ein gutes Verhältnis hatte. Eine Woche reicht meistens schon aus, um den Umzug an sich zu bewerkstelligen und die alte Wohnung zu renovieren.

Gibt es günstige Tage für einen Umzugstermin?

Generell sind natürlich Wochenendtage gut, da man hier meist auf Freunde und Verwandte als Umzugshelfer zählen kann. Unter der Woche kann dies schwierig werden, da viele Leute arbeiten müssen. Es kann, wenn man ein Umzugsunternehmen benötigt, aber auch schwierig werden, eines zu finden, was sonntags arbeitet. Viele lassen sich dafür sehr hohe Sonntagszuschläge zahlen. Günstig für jeden Umzugstermin ist es, vorher das Internet zu bemühen und auch private Auktionsseiten zu besuchen, die Umzugsorganisationen gegen Gebote annehmen. So kann man bares Geld sparen!

Fazit: Den günstigsten Umzugstermin muss jeder für sich selbst finden. Aber es gibt eben ein paar Randbedingungen, die man beachten sollte.

1/5 - (2 votes)