Der Umzug ist steuerlich absetzbar – das musst du beachten

Was immer wieder vergessen wird: Der Umzug ist steuerlich absetzbar. Hierbei muss unterschieden werden, ob der Umzug aus beruflichen oder aus privaten Gründen stattfindet.

Den Umzug von der Steuer absetzen

Beim Umzug muss man an so viele Dinge denken, da geht es oft unter, dass man den Umzug von der Steuer absetzen kann. Egal ob man aus beruflichen oder privaten Gründen umzieht, man kann in beiden Fällen oft Steuern sparen.

Umzug aus privaten Gründen

Beim Umzug aus privaten Gründen sind die Umzugskosten allgemein nicht absetzbar, aber es gibt Ausnahmen, wie zum Beispiel:

  • der Umzug erfolgt nach einer Scheidung
  • der Umzug wird aufgrund von einer Krankheit oder Behinderung nötig
  • man beauftragt für den Umzug eine Spedition

Umzug aus beruflichen Gründen

Schon wenn sich die tägliche Fahrzeit zur Arbeitsstelle um eine Stunde nach dem Umzug reduziert, sind die Umzugskosten oft steuerlich absetzbar. Weitere Hinweise, ob der Umzug absetzbar ist, gibt’s hier:

  • Umzug aus einer betriebseigenen Wohnung / Dienstwohnung
  • Umzug bei interner Versetzung des Arbeitsplatzes
  • Umzug im Zusammenhang mit doppelter Haushaltsführung

Fazit: Man sollte immer prüfen, ob sich die Umzugskosten von der Steuer absetzen lassen, egal ob man aus beruflichen oder privaten Gründen umzieht. Hier kann man bares Geld sparen. Oft ist der Umzug steuerlich absetzbar.