Internetanschluss ummelden beim Umzug?

Ob du deinen Internetanschluss beim Umzug ummelden musst oder kannst, hängt von mehreren Faktoren ab. Nicht selten müssen die Internetnutzer erleben, dass andere Kunden von deutlich günstigeren Konditionen oder schnelleren Internetverbindungen profitieren, während sie selbst an längerfristige Verträge gebunden sind. Grundsätzlich ist es zwar möglich, dass ein Internetanschluss umgemeldet, aber nicht ohne weiteres abgemeldet werden kann.

Internetanschluss ummelden: Bessere Tarifoptionen verschaffen

Häufig muss hierbei nicht einmal der Anbieter gewechselt werden, sondern der eigentliche Umzug genügt, um ein besseres Tarifmodell zu erhalten. Dafür muss man den Internetanschluss lediglich ummelden. Allerdings sollte der Kunde beachten, dass er sich möglichst zeitnah an seinen Anbieter wendet, denn nur so kann gewährleistet werden, dass die erforderliche Ummeldung auch pünktlich zum Zeitpunkt des Umzugs erfolgt.

Oftmals ist es außerdem erforderlich, dass in der neuen Wohnung die technischen Voraussetzungen geschaffen werden müssen und ein Besuch des Technikers erforderlich wird. Hierbei können die Wartelisten unter Umständen lang sein.

Neue Hardware ist bei einem cleveren Tarifwechsel häufig inklusive

Aber auch bei einem Wechsel des so genannten Providers sollte der Kunde nichts überstürzen, denn aufgrund der umfangreichen Tarifauswahl, sollte der ideale Tarif in Ruhe ausfindig gemacht werden. Hinzu kommt, dass auch nicht jedes Angebot an dem entsprechenden Wohnort zur Verfügung steht, was nicht selten bei Hochgeschwindigkeits-Tarifen der Fall ist. Ist ein solcher Tarif nicht realisierbar, so kann eine Ummeldung in der gewünschten Weise nicht erfolgen.

Weiterhin ist es durchaus denkbar, dass mit der Verwendung eines neuen Tarifes auch weitere oder neuere Hardware erforderlich werden, welche unter Umständen erheblich Kosten verursachen können. Grundsätzlich ist eine Umstellung nur dann perfekt, wenn der Anbieter des Tarifs auch die erforderliche Hardware kostenlos zur Verfügung stellt und weiterhin auch die Installation in der Wohnung vornimmt, ohne dass er hierfür zusätzliche Gebühren erhebt.

In der Regel ist es den Verbrauchern, bevor sie ihren Internetanschluss ummelden, zu empfehlen, dass sie sich über die Produktpalette eines Anbieters informieren und gleichzeitig auch kontrollieren, ob sich am eigenen Nutzungsverhalten etwas verändert hat. Nicht selten können so die monatlichen Kosten für einen Internetzugang nach einem Umzug gesenkt werden oder zumindest kann die Qualität eines Zugangs verbessert werden. Ausführliche Informationen bekommt der Einzelne über einen entsprechenden Tarifvergleich, welcher kostenlos im Internet auf zahlreichen Portalen zur Verfügung steht.

Hier findet keine Rechtsberatung statt. Im Zweifel kontaktiert bitte den Anbieter eures Internetanschlusses!